» Aktuelles

02.02.16 13:13

Menschen mit neuen Ideen und Ehrgeiz gesucht

HGV-Neujahrsempfang mit CDU-Landeschef in Bergenhusen

 

„Mit dem, was Sie mit dem HGV auf die Beine stellen, wirken Sie über die Region hinaus“, lobte Ingbert Liebing die Bürger auf dem 24. Neujahrsempfang des HGV Bergenhusen. Liebing, Mitglied des Deutschen Bundestages und Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein, hatte die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen, zu der der Vorsitzende Stefan Stien Gäste aus Handel, Handwerk, Politik und Ehrenamt begrüßte.

 

Die Auswirkungen der Konflikte der Welt seien auch in Deutschland, in Schleswig-Holstein, in Bergenhusen zu spüren. „Die große Zahl der Flüchtlinge ist eine große Herausforderung für uns alle“, so Liebing. Grund für Optimismus sieht er in der wirtschaftlichen Lage. Bedauerlich sei, dass trotz steigender Steuereinnahmen so wenig investiert werde. Der CDU-Politiker ging auch auf die Zukunft der ländlichen Räume ein. Der Breitbandausbau und die gute Vernetzung untereinander seien entscheidende Faktoren für eine positive Entwicklung.

 

Zuvor sprach bereits Hans Christian Langner, Ehrenvorsitzender des HGV Bergenhusen und Kreishandwerksmeister, in einem Rückblick auf das abgelaufene Jahr über den Anstieg der Flüchtlingszahlen, der beträchtliche Probleme verursacht habe. Dennoch war 2015 ein gutes Jahr für das örtliche Handwerk und man erwarte für 2016 eine gute Konjunkturlage, auch wenn Marktanbieter aus EU-Nachbarländern und EU-Vorgaben dem hiesigen Handwerk das Leben schwer machten. Bei den Unterschieden in Bürokratie, Qualifikation der Mitarbeiter, Lohnstandards und Lohnnebenkosten für die Betriebe in der EU „sind wir Lichtjahre voneinander entfernt“, sagte Langner.

 

Handel und Handwerk seien ein unverzichtbarer Teil der Wirtschaft in den Regionen und für deren Entwicklung. Es sei bedauerlich, dass das duale Ausbildungssystem geschwächt werde und die Lehrlinge fehlen. Statt dessen drängen immer mehr Schulabgänger in ein Studium. „Wir brauchen Menschen mit neuen Ideen, mit gesundem Ehrgeiz und dem Willen, etwas zu schaffen“, sagte der Kreishandwerksmeister. Das Handwerk in der Region wolle zudem seinen Beitrag zur Integration der Flüchtlinge leisten.

Neben weiteren Grußworten und einem Essen gab es musikalische Unterhaltung durch den Männergesangverein Bergenhusen unter der Leitung von Ester Kunze.

Ute Reimers